Industrie 4.0 Woche

Die Industrie4.0 Woche ist eine mehrtägige Veranstaltung im Unternehmen selbst mit Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen. Ziel ist es, die
Mitarbeiter für das Thema Industrie4.0 zu sensibilisieren, die Bedürfnisse der Mitarbeiter zu ermitteln sowie kritische Stimmen zu hören.

Kurz gefasst

Ein Rollout kann auf zwei Arten stattfinden: entweder «Top-down», vom Management getrieben (pilotierter Rollout), oder «Bottom-up», von den Mitarbeitern selbst gesteuert (viraler Rollout). Während beim pilotierten Ansatz sowohl die Technologie als auch eine Pilotgruppe vom Management definiert wird, bildet sich beim viralen Rollout beides von selbst.

Erfolgsfaktoren

  • Einbezug von Personen verschiedener Hierarchieebenen bei der Vorbereitung und Durchführung.
  • Teilnahme möglichst vieler Personen.
  • Erleichterung der ortsunabhängigen Teilnahme durch technische Hilfen wie Live-Videos oder Aufzeichnungen der Vorträge.

Hürden

  • Nicht alle Mitarbeiter können oder wollen teilnehmen.
  • Einige Mitarbeiter haben keinen Bedarf ortsunabhängig zu arbeiten und stellen die Veranstaltung ggf. in Frage.

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: